• LG Rosendahl bei Ehrung des Kreises Ahaus/Coesfeld

    Allgemeine Zeitung ROSENDAHL (pb). Mit Jana Riermann, Annika Schulze Kalthoff und Erik Bäumer wurden gleich drei Leichtathleten der LG Rosendahl im Rahmen der Ehrungen des FLVW-Kreises Ahaus/ Coesfeld für ihre Leistungen in der Saison 2018 ausgezeichnet.

    Vor 600 Leichtathletik-Fans stellten Wettkampfwart Bernhard Bußmann und Beisitzer Leistungssport Franz-Josef Sträter auf der großen Bühne in der vollbesetzten Aula des Gymnasiums Gregorianum in Vreden die Erfolge des Rosendahler Trios heraus. In den „erlauchten" Ehrungskreis kamen nur Athleten, die mindestens Westfalenmeister geworden oder in der westfälischen Bestenliste auf Platz eins bis drei platziert sind.

    Gleichzeitig fanden auch die Ehrungen zum Kreisleichtathletik-Cup der Sparkasse Westmünsterland statt. Hier erhielten Lisa Kerkhoff. Antonia Reuver, Greta Schumacher und Elaine Strangfeld Urkunde und Pokal. Für ihren Altersklassen-Sieg erhielten Erik und Annika zusätzlich eine Spike-Tasche überreicht.

  • Annika Schulze Kalthoff im Hochsprung vorn

    Allgemeine Zeitung ROSENDAHL (pb). Mit einem souveränen Erfolg ist Annika Schulze Kalthoff (W 15) von der LG Rosendahl ins neue Jahr gestartet: In Herzebrock-Clarholz beim 16. Sparkassen-Hochsprungmeeting sicherte sich die Rosendahlerin aufgrund ihrer großen Klasse mit der lockeren Überquerung ihrer Anfangshöhe von 1,44 Metern schon den Sieg in ihrer Altersklasse. Im weiteren Verlauf überquerte sie dann im ersten Versuch die 1,60 Meter. Bei der neuen persönlichen Bestmarke von 1,64 Metern war allerdings ein wenig die Luft raus.

    „Annika wird bis zu den westfälischen Hallenmeisterschaften Anfang März noch neue Besthöhen springen", blickt LG-Trainer Ingo Röschenkemper positiv in die sportliche Zukunft seiner Athletin.

    Während es für Annika Schulze Kalthoff insbesondere um das Feintuning ihres Anlaufes ging, feierten Lisa Kerkhoff (W 14) und Antonia Reuver (W 12) jeweils ihre Premiere bei einem Hochsprungmeeting. Lehrgeld zahlte Lisa Kerkhoff, deren Anläufe überhaupt nicht passen wollten. Mit 1,36 Metern landete sie auf dem sechsten Platz der W 14.

    Auch Antonia Reuver musste ihre Anläufe stark korrigieren und immer wieder ihren Anlauf verlängern. Mit übersprungenen 1,24 Metern kam sie auf Rang fünf in der Altersklasse W 12.

  • Zum Jahresauftakt ging es, wie fast in jedem Jahr, nach Herzebrock-Clarholz zum mittlerweilen 16. Sparkassen-Hochsprungmeeting. Ging es für Annika Schulze Kalthoff wieder darum an ihrem Anlauf zu feilen, war es für Antonia Reuver und Lisa Kerkhoff das erste Mal, dass sie an einem Hochsprungmeeting teilnehmen konnten. Vor dem eigentlichen Wettkampf konnten alle drei Anschaungsunterricht bei den Frauen und Männern nehmen, die vor dem Springernachwuchs ihr Können zeigten. Falk Wendrich vom LAZ Soest scheiterte knapp an der Hallen-EM-Norm von 2,26!

    Völlig unzufrieden mit ihren Anläufen war diesmal Lisa Kerkhoff. Sie wollte unbedingt ihre Bestleistung springen oder verbessern. Aber leider passten die Anläufe diesmal garnicht und sie musste ihre Anläufe immer wieder kurz vom Absprung abbrechen. Mit 1,36m wurde sie sechste der W14. Auch Antonia Reuver musste ihre Anläufen stark korrigieren und immer wieder ihren Anlauf verlängern. Mit übersprungenen 1,24m kam sie auf Rang fünf in der W12.

    Annika Schulze Kalthoff startete mit niedriegen 1,44 m in den Wettkampf, da sie weiter einen schnelleren Kurvenlauf im Anlauf einüben wollte. Mit der mühelosen Überquerung ihrer Anfangshöhe sicherte sie sich dann allerdings schon den Altersklassensieg in der W15. Im weiteren Verlauf überquerte sie dann im ersten Versuch die 1,60 m. Bei der neuen persönlichen Besthöhe von 1,64 m war dann allerdings ein wenig die Luft raus, aber im dritten Versuch riss sie dennoch nur ganz knapp mit den Waden die Hochsprunglatte. Im weiteren Verlauf der Hallensaison sollten dann neue Besthöhen drin sein, bis zu den westfälischen Hallenmeisterschaften Anfang März ist ja auch noch eine Menge Zeit.

    Alle Ergebnisse findet ihr hier: http://www.clarholzer-hochsprungmeeting.de/?veran=16&lang=de   

  • Strahlender Sonnenschein und eine sehr gute Organisation des Veranstalters führten am vergangenen Sonntag zu vielen persönlichen Bestleistungen unserer kleinen LG-Truppe zum Saisonende 2018. Jana Riermann wurde Doppekreismeisterin im Diskuswurf der U18 und im Kugelstoßen der weiblichen Jugend U20. Annika Schulze Kalthoff sicherte sich überlegen den Sieg im Hochsprung und die Silbermedaille über die 80m Hürden der W14. Erik Bäumer wurde Kreismeister über die 800m und holte sich im 75m-Sprint, im Weitsprung und im Kugelstoßen jeweils die Vize-Kreismeisterschaft. Lisa Kerkhoff trumpfte mit Bestleistung und der Silbermedaille im Hochsprung und neuen Bestleistungen über 80m Hürden und den abschließenden 800m auf. Antonia Reuver überspringt starke 1,21m im Hochsprung der W11 und holt sich damit den Bronzerang. Auch im Schlagballwurf und im Weitsprung erreicht sie neue Bestweiten und Medaillenränge. Greta Schumacher verpasst das Treppchen im 800m-Lauf knapp. Larissa Boom holt Rang drei im 100m Sprint der weiblichen Jugend U18.

    Alle Ergebnisse der Rosendahler findet ihr hier: https://ladv.de/ergebnisse/44565/Kreiseinzel-M.-F.-M.-W.J.-U20-18-16-14-M.-W.-K.U1-Ergebnisse-Kreiseinzel-korrigiert-Olfen-2018.htm?search=LG+Rosendahl

  • Besser als vorhergesagt war das Wetter beim diesjährigen Christi-Himmelfahrts-Mehrkampf in Coesfeld. Deutlich kühler als die Tage zuvor war es und es ist Gott sei Dank trocken geblieben. Antonia Reuver kam in ihrem ersten Vierkampf auf Platz vier. Annika Schulze Kalthoff erreichte wieder hinter Johanna Rier den Silberrang im Block Spring/Sprung der W14. Leider habe ich beim Fotografieren leider die Vierkämpferinnen vom Nachmittag vernachlässigt...

    Die Ergebnisse vom Vormittag findet ihr hier: https://ladv.de/veranstaltung/detail/15091/55.-Sch%C3%BClermehrkampf--F%C3%B6rderwettkampf-Coesfeld.htm

    Vom Nachmittag hier: https://ladv.de/veranstaltung/detail/15092/55.-Sch%C3%BClermehrkampf-mit-Blockwettkampf-Coesfeld.htm

  • Allgemeine Zeitung Lüdinghausen/ Rosendahl (pb). Als frischgebackene Mehrkampf-Kreismeister kehrten Erik Bäumer (M12) und Antonia Reuver (W11) von den Titelkämpfen in Lüdinghausen zurück.

    Wie immer nur in Turnschuhen ließ Schwarz-Weiß-Holtwick-Fußballer Erik der mit Spikes laufenden Konkurrenz im Dreikampf keine Chance.

  • Zwei Titel für den Nachwuchs der LG Rosendahl

    Antonia Reuver (W11) und Erik Bäumer (M12) können jeweils ihren Dreikampf gewinnen. Annika Schulze Kalthoff holt sich die Vizemeisterschaft im Blockwettkampf Sprint/Sprung der W14. Auf ihrem ersten Wettkampf für die LG Rosendahl verkaufen sich Lisa Kerkhoff (Block Lauf) und Greta Schumacher (Vierkampf) sehr gut. Auch die weiteren Starterinnen sammeln schon mal viele Punkte für die Cupwertung.

    Alle Ergebnisse mit Rosendahler Beteiligung findet ihr hier: https://ladv.de/ergebnisse/40178/Kreismehrkampfmeisterschaften-2018-Ergebnisliste-L%C3%BCdinghausen-2018.htm?search=LG+Rosendahl  

    Da fliegt der Schlagball. Mit 29m wirft Antonia Tagesbestweite im Dreikampf der W11.

  • Gute Stimmung bei Rosendahler Waldlaufmeisterschaften

    Allgemeine Zeitung Darfeld (pb). Über viel Sonnenschein und wenig Wind freuten sich die insgesamt 62 Teilnehmer bei den 33. Rosendahler Waldlaufmeisterschaften in Darfeld.

    Bei den Läufen gab es keine Überraschungen. Wie in den Jahren zuvor dominierten die Seriensieger Antonia Reuver, W11, Lukas Gottheil, M11 und Erik Bäumer, M12, ihre Altersklassen auf dem Rundkurs über 1250 Meter.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com