Beim 12. Beckumer Pfingstsportfest knackte Nadine Thiemann den 14 Jahren alten Rekord im Hochsprung der W11. Sie übertraf die 1,37m von Kirsten Nettels um 2cm.

 

Nadine Thiemann beim lockeren Sprung über die 1,31m erst beim Versuch über 1,43m war die Luft in der sengenden Hitze raus.

Zum Start sprintete Nadine zur neuen persönlichen Bestleistung von 7,81s über 50m und Platz 2. Beim Schlagballwurf und beim Weitsprung blieb Nadine unter ihren Möglichkeiten, erreichte aber mit 28,5m und 4,18m wieder eine Silber- und im Weitsprung sogar eine Goldmedallie.

Abschließende Siegerehrung bei den Schülerinnen W11. Nadine nistete sich fest auf dem Silberrang ein. Im Weitsprung unterlag sie zuerst einer Springerin, die 80m weit gesprungen ist.

Auch Sophie Möllers erwischte in den Wurfdisziplinen einen Super-Tag. Den Diskuswurf der W14 konnte sie mit neuer Bestleistung von 17,25m gewinnen. Beim Kugelstoß steigerte sie ihre Bestleistung auf 7,58m

Bei Andrea Böinghoff lief es nicht ganz wie gewünscht. Mit 25,95m im Diskuswurf und 8,96m im Kugelstoß blieb sie unter ihren Möglichkeiten. Beim abschließenden Dreisprung war die Organisation der Kampfrichter schwieriger als das Springen selber. Mit neuer Dreisprungbestleistung von 8,51m gewann sie als einzige Teilnehmerin.

Saisonauftakt auch für Sarah Reuter. Nach langer Trainingspause konnte sie direkt an ihre Vorjahresergebnisse anknüpfen und sprang im Weitsprung 4,89m weit. Im 100m Sprint hing sie mit 14,32s noch ein wenig der Konkurrenz. Im Kugelstoßen erreichte sie eine neue persönliche Bestleistung von 9,56m

 

 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com