Bei den Münsterlandmeisterschaften 2008 trat eine kleine LG-Truppe am vergangenen Wochenende an. In diesem Jahr sprangen leider keine Podestplätze für die LG Rosendahl heraus aber dennoch erreichten alle Sportlerinnen neue persönliche Bestleistungen.

Vera Reuter beim dritten Versuch im Speerwurf

Am ersten Tag traten Vera Reuter und Andrea Böinghoff in den Jugendklassen an. Sarah Reuter konnte leider wegen einiger Rückenprobleme nicht antreten. Vera steigerte ihre Speerwurfbestleistung auf 19,61m und ihre Weitsprung-Bestleistung auf 4,04m. Über 100m konnte sie ihre Bestleitung über eine Zehntel verbessern auf 15,04 s.

Andrea Böinghoff übertraf ihre Diskusbestleistung um 8cm und belegte mit 26,40m den undankbaren vierten Platz. Im Kugelstoßwettkamf kam sie mit 8,96m auf den fünften Platz in der A-Jugendklasse.

Sophie Möllers im Diskuskäfig

Am zweiten Tag trat auch Sophie Möllers (W14) im Diskuswurf und im Kugelstoßen an. Zum ersten Mal holte sie mit einer Drehung beim Diskuswurf Schwung und schleuderte den Diskus auf eine neue persönliche Bestweite von 19,15m. Diese Weite brachte ihr den fünften Platz in der Konkurrenz. Den gleichen Platz erreichte sie nach zwei Schauerpausen im Kugelstoßen. Auch hier verbesserte sie ihre Bestleistung deutlich auf 8,14m.

Siegerehrung am Schluss für Heike Werschmöller

Den ganzen Sonntag lang durfte Heike Werschmöller im Westfalenringstadion zu bringen. Beim Weitsprung um 11 Uhr erreichte sie 3,99m und beim Hochsprung nach den Schauerpausen um 17:30 Uhr übersprang sie 1,36m und belegte hiermit den achten Urkundenrang.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com