Nadine hat es geschafft: Sie ist gestern in Rheine Westfalenmeisterin im Blockwettkampf Sprint/Sprung geworden.
Im abschließenden Speerwerfen überflügelte sie als Drittplatzierte noch die führende Christina Honsel von der LG Dorsten und Ronja Frei vom TV Wattenscheid. Dabei hatte sie nach der zweiten Disziplin Hochsprung schon mit ihrer Leistung gehadert, da sie "nur" 1,60m hoch sprang und ihre Dauerrivalin im Hochsprung Christina Honsel sehr starke 1,68m überquerte.

Im Sprint und über die Hürden gingen die beiden Mädels ziemlich gleichauf über die Ziellinie. Im Weitsprung sprang Nadine neue Bestleistung von 5,08m - doch Christina Honsel legte im zweiten Versuch sehr starke 5,25m vor. In der parallelen Riege 5 sprang Ronja Frei sogar mit 5,35m die Tageshöchstweite aus allen W14-Riegen.

Im abschließenden Speerwerfen konnte Christina nur 21,63 m weit werfen. Die zweitplatzierte Ronja Frei warf sogar nur 16,25 m. So konnte Nadine voll auftrumpfen und mit 30,56m viele wichtig Punkte aufholen. In der Endabrechnung lag sie mit 2.639 Punkten 15 Punkte vor Christina Honsel und 58 Punkte vor Ronja Frei. Damit hat sie auch locker die Quali für die deutschen Blockwettkämpfe (2.500 Punkte) am 20.08. in Cottbus übertroffen.

Mit Urkunde und Westfalenpferdchen: Nadine Thiemann auf der obersten Stufe der Siegertreppe.

Alle Ergebnisse findet ihr hier: http://www.flvwdialog.de/php/db/info.php?id=6328

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com