Foto von der Siegerehrung: gelöste Stimmung bei der Siegerehrung. Christina Honsel (Platz 1) und Nadine Thiemann (Platz 2) machten bereits wieder Scherze.

Bei sehr kühlen Wetter in Hagen startete Nadine am Sonntag Morgen mit dem Weitsprung. Sie startete mit ordentlichen 4,74m, doch leider trat sie bei den beiden nächsten Versuchen über. Die beiden Fehlversuche hätten bestimmt für eine gute Platzierung am Ende gereicht. So erreichte sie nur den den undankbaren neunten Platz. Eine Stunde später ging es weiter mit ihren stärkeren Disziplinen Speerwurf und Hochsprung.

 


Im Speerwurf musste sie sich nur der westfälischen Meisterin im Block Wurf Tina Rother von der LG Lippe Süd geschlagen geben. Diese warf gleich im ersten Versuch sehr starke 36,27. Einen Glückswurf warf Charlotte Wissing von der LG Emsdetten im zweiten Versuch mit 30,26m und verdrängte Nadine zwischenzeitlich auf Platz drei. Doch mit ihrem vierten und sechsten Versuch sicherte sie sich Platz zwei mit 30,54m.

 

Auch im Hochsprung kam Nadine bei den ungeliebten kühlen Temperaturen nicht zurecht. Sie brauchte direkt zwei Anläufe für ihre Anfangshöhe von 1,48m. Doch dann kämpfte sie sich zurück in den Wettkampf und setzte mit ihren sauberen Sprüngen über 1,60m und 1,63m auch ihre Dauerrivalin Christina Honsel von der LG Dorsten mächtig unter Druck. Doch diese behielt die Nerven und gewann den Wettkampf mit hervorragenden 1,69.

Geglückter Sprung über die 1,60m im ersten Versuch.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com