Nach der ersten Bergüberquerung direkt nach dem Start fand sich Kerstin ganz vorne im Spitzenfeld wieder

Kerstin Schulze Kalthoff erkämpft sich einen starken sechsten Platz in der U23-Wertung bei den Deutschen Crossmeisterschaften. Vom Start weg ging sie das hohe Tempo der Spitze mit.In der dritten von fünf Runden hing sie dann ein wenig in der "Luft" ohne Anschluss nach Vorne und ohne Verfolgerinnen im Nacken. Am Ende schlossen dann noch einige Verfolgerinnen wieder auf - Doch Kerstin kämpfte sich tapfer noch einmal den Berg herauf und war sich sicher "bergab überholt" mich hier keine". Im Gesamtklassement der Frauen rannte sie auf Platz 23 von 111 Starterinnen und zeigte einmal mehr, dass sie zu den Deutschen Spitzenläuferinnen dazu gehört.

Die Ergebnisliste findet ihr hier: http://www.dlv-xml.de/Storage/EventFiles/19L00000000205101/1934154.pdf

Zweiter Hügel im abgesteckten Laufparcour durch den Hindenburgpark von Ingolstadt

Kerstin liebt die "Berge". Hier kann man mit einigen mutigen schnellen Schritten Plätze gutmachen oder sich auch von den Verfolgerinnen absetzen

In der dritten Runde war Kerstin auf einmal "alleine". Keine Läuferin in der Nähe an die man wieder heranlaufen konnte. Aber auch keine Verfolgerin von hinten die Druck machte.

"Bergab überholt mich hier keine" - Enschlossen ging Kerstin auf die letze halbe Runde und verteidigte ihre Position im Feld.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com