Allgemeine Zeitung Darfeld (pb). Die 27. Rosendahler Waldlaufmeisterschaften sprengten alle Rekorde. Insgesamt 192 Teilnehmer registrierte Zeitnehmer Peter Lenfert mit seiner digitalen Stoppuhr. "So große Starterfelder hatten wir noch nie", stellte Ingo Röschenkemper, Sportwart der LG Rosendahl mit breitem Lächeln fest und druckte im Kassenhäuschen von Turo Darfeld die letzten Urkunden aus. Dabei hätten es sogar noch einige mehr sein können. Denn insgesamt lagen 239 Anmeldungen vor. 60 Kinder der Jahrgänge 2005 und jünger standen am Start des Bambinis-Laufes über 450 Meter und 96 Mädchen und Jungen wollten die 1250 Meter lange Strecke rund um die Reithalle laufen. Dank der Initiativen des DRK-Kindergartens in Darfeld, der Sebastianschule und der Jugendfußballabteilung von Westfalia Osterwick bereits im Vorfeld hatten sich die Teilnehmerfelder bei 63 Nachmeldungen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Auch die Kinder des Katholischen Kindergartens Osterwick waren mit von der Partie.

Strahlende Gesichter bei der Siegerehrung der Schülerinnen W 6. Ganz oben mit der Startnummer 29 Paula Kreuziger, links die Zweitplatzierte Katharina Möllmann (beide DRK Kindergarten "Zwergenland") und rechts die Drittplatzierte Michelle Brockhoff, Kindergarten Fabian und Sebastian. Fotos: Peter Brüggemann

Um 14:30 Uhr fiel der erste Startschuss für die Bambinas. Die mussten sich beim einsetzenden Blitzlichtgewitter durch zahlreiche elterliche Kameras wie Filmstars fühlen. Im Höchsttempo rannten die Wonneproppen dem Führungsfahrrad von Günter Maas hinter her. Auch die spalierstehenden Eltern gaben alles und feuerten alle Teilnehmer lautstark an. Dadurch konnten in einigen Fällen ungeahnte Kraftreserven aktiviert werden, die einen furiosen Endspurt möglich machten. Für helle Zuschaueraufregung sorgte eine Siebenjährige beim Einlauf ins Sportzentrum. Souverän in Führung liegend steuerte die Kleine den Rockzipfel ihrer Mutter statt die nahe Ziellinie an und verpasste dadurch den verdienten Sieg. Mit 1:20 Minuten erzielte Johannes Mussinghoff, M 7, im Lauf der Jungen die absolute Bestzeit. 1250 Meter lagen bei den Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2004 bis 1997 zwischen Start und Ziel. Hierfür benötigte die elfjährige Larissa Boom, Westfalia Osterwick, 5:24 Minuten. Die Bestzeit bei den Jungen lief Jan Caspers, M 13, Turo Darfeld, in 5:02 Minuten. Im Anschluss erfolgten um 15:30 Uhr zeitgleich die Starts für die 17-köpfige Walkergruppe über sieben Kilometer und die 5000 Meter-Läufer jeweils rund um Schloss Darfeld. Andre Höing, Schwarz-Weiß Holtwick, gelang eine überlegene Titelverteidigung. Schnellste Frau war Jutta Reuver, W 40, vom DRK Kindergarten "Zwergenland", die nach 27:31 Minuten das Ziel erreichte. Die Walkingsstrecke bewältigten Sonja und Jürgen Kluck in 51:20 Minuten mit der schnellsten Zeit.

Traditionelle bekam jeder Teilnehmer im Rahmen der Siegerehrungen eine Urkunde. Diese überreichten in Verbindung mit persönlichen Glückwünschen Herbert Kortüm (Turo Darfeld), Dieter Wilger (Westfalia Osterwick) sowie Bürgermeister Franz-Josef Niehues und Kirsten Nettels, LG Rosendahl. "Wir haben uns sehr wohlgefühlt und kommen im nächsten Jahr wieder", meinte Walkerin Erika Abel aus Holtwick.

Gleich fällt der Startschuss. Über 30 Jungen machen sich für den Start des Bambini-Laufes im Eingangsbereich des Sportzentrum in Darfeld fertig.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com