Allgemeine Zeitung Rosendahl (pb). Über das erfolgreiche Abschneiden seiner Mädels bei den Kreismehrkampfmeisterschaften in Lüdinghausen freute sich nun Ingo Röschenkemper, Sportwart der LG Rosendahl: "Super Ausbeute. Zwei Titel, drei Vizemeisterschaften, eine Bronzemedaille. Die Mädels haben super gekämpft bei diesen miesen Wetterbedingungen."

Bei Dauerregen und gefühltem Frost gewann Nadine Thiemann, W 15, die Meisterschaft mit 2553 Punkten im Blockwettkampf (100m, 80m Hürden. Weit- und Hochsprung, Speerwurf). Nur 24 Punkte fehlen ihr noch für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften.

In blendender Form schaffte Laura Schulenkorf, W 14, im Blockwettkampf 2394 Punkte und holte sich ebenfalls die Kreiskrone. Mit ihrem Hürdenlauf in 13,72 Sekunden unterbot sie die A-Norm für die Westfälischen Meisterschaften. Bestleistungen lieferte sie auch im Weitsprung (4,63 m) und im Hochsprung (1,52 m).

Henrike Weiser, W 14, hatte in ihrer Paradedisziplin deutlich mehr Probleme mit der feuchten Kälte. Mit lediglich 1,42 Metern verlor sie viele wichtige Punkte und gewann so "nur" die Bronzemedaille. Komplettiert wurde das LG Team von Kerstin Schulze-Kalthoff. Sie schlug sich recht achtbar in ihrem ersten Blockwettkampf.

Siegerehrung W14: (v.l.) Kreismeisterin Laura Schulenkorf, Henrike Weiser und die Vierte: Kerstin Schulze-Kalthoff.

Nach einigen Verletzungspausen konnte Ricarda Hemsing in Lüdinghausen fast schon wieder an ihre alte Klasse anknüpfen. Im Vierkampf sammelte die 13-jährige Darfelderin 1624 Punkte und gewann die Vizekreismeisterschaft. Zweitbeste im Kreis wurde ebenfalls Jana Riermann. Die Zwölfjährige war mit übersprungenen 1,24 Meter die beste Hochspringerin ihrer Klasse. In allen anderen Disziplinen steigerte sie ihre persönlichen Bestleistungen teilweise deutlich und kam auf hervorragende 1472 Punkte. Auch Fenja Telger, W 10, steigerte sich in drei von vier Disziplinen und gewann die Vizekreismeisterschaft. Hervorragend waren ihre 1,08 Meter im Hochsprung.

Ebenfalls auf das Siegertreppchen durfte Maike Schulenkorf, W 12. Mit 1,28 Meter im Hochsprung und 3,96 Meter im Weitsprung war keine Konkurrentin besser. 1413 Punkte hießen Platz drei. Larissa Boom, W11, hatte stärker mit der Kälte zu kämpfen. Beim Hochsprung verlor sie wichtige Punkte mit "nur" 1,08 Meter und landete am Ende mit 1098 Punkten auf Rang vier.

Hochsprung im Regen der Altersklasse U12 mit Jana Riermann, Larissa Boom und Fenja Telger und ihren Müttern als "Schirmherrinnen". Fotos:Peter Brüggemann

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com