Platz sieben und sechs bei den westfälischen Leichtathletik-Meisterschaften

Allgemeine Zeitung ROSENDAHL (pb). Dass Kerstin Schulze Kalthoff von der LG Rosendahl in dieser Saison zu den besten Mittelstrecklerinnen im Lande gehört; stellte sie bei den westfälischen Leichtathletik-Meisterschaften der U 18 in Kreuztal an zwei Tagen sowohl über 800 als auch über 1500 Meter eindrucksvoll unter Beweis. Angst vor Erschöpfung kennt die 16-jährige Osterwickerin offensichtlich nicht. Denn sonst wäre sie die ersten 400 Meter in der Spitzengruppe sicherlich nicht in 68 Sekunden angegangen. So überraschte es nicht; dass Kerstin dem hohen Anfangstempo Tribut zahlen musste. Doch sie kämpfte sich durch und erreichte den siebten Platz. Am nächsten Tag teilte sich die junge Athletin der LG Rosendahl das 1500-MeterRennen besser ein. Sie steigerte ihre Bestzeit um satte sechs Sekunden und lief nach 5:05;70 Minuten als Sechstplatzierte durch das Ziel.

Mit Fußproblemen ging Nadine Thiemann in den Speerwurfwettkampf der weiblichen U 18. Dort verfehlte die 17-jährige Darfelderin zwar ihr selbst gesetztes Ziel; erreichte aber in einem 23-köpfigen Teilnehmerfeld und ihrer Leistung von 35;06 Metern den achten Platz.

Kerstin Schulze Kalthoff (2.v.li.) beim Start über 1500 Meter. Über diese Distanz und auch über 800 Meter zeigte die 16-jährige Rosenda hierin bei den Westfalenmeisterschaften jeweils ein super Leistung.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com