Siegerehrung der weiblichen Jugend U18 über fünf Kilometer. Platz eins und Siegerpokal für Carla Weiser, die in 19:10 Minuten vor Anka Hagelschuer, LAZ Soest und Johanna Wernicke, Marathonclub Menden, überlegen gewann.

16-jährige Holtwickerin erzielt beim Coesfelder Citylauf eine neue Bestzeit

Allgemeine Zeitung Coesfeld/Rosendahl (pb). Ganz so erfolgreich wie im Vorjahr, als das Team der LG Rosendahl gleich fünf Siege beim Coesfelder Citylauf feierte, fiel die sportliche Bilanz diesmal nicht aus.
Dennoch freuten sich die Rosendahler Läuferinnen und Läufer auch bei der 23. Auflage über einige Pokale. Leider konnte sich Seriensiegerin Kerstin Schulze Kalthoff nach drei Siegen in Serie verletzungsbeding nicht an der Startlinie einreihen.

Sie wurde allerdings würdig von Carla Weiser vertreten, die ein famoses Rennen über die Fünf-Kilometer-Distanz zeigte. Nach 19:10 Minuten lief die 16-jährige Holtwickerin mit neuer Bestzeit ins Ziel.
„Carla ist der Knaller“, jubelte Trainer Ingo Röschenkemper nicht ohne Grund. Denn mit dieser Zeit platzierte sich Carla als drittschnellste Frau und gewann überlegen ihre Altersklasse U18. Auch Larissa Boom, W15, steigerte auf dieser Distanz ihre Bestzeit auf 23:07 Minuten und durfte als Drittplatzierte ebenfalls aufs Podium. Die Siegertreppe betrat ebenfalls Alexander Pasker, der als Westfalia Fußballer für die LG antrat und mit 21:44 Minuten den zweiten Platz in der Altersklasse M15 erreichte. Ein wenig Pech hatte Vorjahressieger Erik Bäumer, M10, in seinem 1.000m-Lauf. Trotz eines fulminanten Endspurts musste sich Erik mit 3:34 Minuten knapp geschlagen „nur“ mit dem dritten Platz zufrieden geben. Da die Lauf-Asse in den Jugendklassen eher die längeren Distanzen bevorzugen, freuten sich einige Athletinnen der LG über Pokale in den 1.000m-Schülerläufen. So erreichte Wurfspezialistin Jana Riermann, W15, den Silberrang und Pia Schulenkorf, W12, den dritten Platz. Bei ihrem ersten Fünf-Kilometer-Lauf rannte Marleen Reuver, W12, mit 25:51 Minuten gleich auf Platz vier. Diese Platzierung schaffte auch ihre Schwester Antonia, W9, über den Kilometer. Fenja Telger, W14, erreichte auch Platz vier in ihrer Altersklasse und Jasper Hüntemann.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com