Ehrgeiz und Lauftechnik stimmen. An der Schnelligkeitsausdauer müssen wir noch arbeiten. Lisa Kerhoff in der zweiten von vier Runden.

Über 50 Minuten musste Lisa Kerkhoff sich heute beim Dortmunder Hallensportfest gedulden bis sie an die Startlinie des 200m Ovals treten konnte. Übervolle Starterfelder bei den 200m Sprints brachten einen satten Verzug in den Zeitplan. Trotzdem ging Lisa von Anfang an hellwach und energisch im sehr schnellen Feld des 1. Laufes der W15 über die 800m Strecke mit. Zwischenzeiten von 0:34 und 1:10 Minute zeigten aber schon, dass wird megaschwer dieses hohe Tempo bis zum Ende durchzuhalten. So musste Lisa leider in der letzten Runde dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und verpasste mit 2:34,34 knapp die Norm für die Westfällischen Hallenmeisterschaften knapp und verpasste auch eine neue persönliche Bestzeit um Haaresbreite. So geht es dann in der Freilutsaison weiter mit der Normenjagd. Das gute Potenzial hat sie heute mehr als deutlich gezeigt.

Jana Riermann kam auch heute nicht so recht in das Kugelstoßen hinein. Klappte diesmal das Angleiten deutlich besser als zuletzt, war es diesmal das Handgelenk und der Ellenbogen, die größere Weiten verhinderten. Mit 10,89 m gewann sie trotzdem das Kugelstoßen recht deutlich.

Die Ergebnisse findet ihr hier: https://ergebnisse.leichtathletik.de/Competitions/Details/2718

Jana Riermann in ihrem vierten Versuch des Kugelstoßen der weiblichen Jugend U20.

 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com