Allgemeine Zeitung Rosendahl (pb). Man nickt sich freundlich zu, schüttelt Hände und wünscht sich beim Rennen alles Gute. Ja, man kennt sich als Teilnehmer der Rosendahler Waldlaufmeisterschaften in Darfeld über 5000 Meter- oder über die 7,5 km Walking-Distanzen. Und es werden von Jahr zu Jahr mehr. 32 Läuferinnen und Läufer machen sich im Kreuzungsbereich der Sudetenstraße, dem Start für den Kurs rund um Schloss Darfeld, warm. Zeitgleich kontrolliert ein 22 köpfiges Walker-Starterfeld noch mal die Stöcker und reiht sich entlang der Startlinie ein.Los geht‘s: Die Schülerinnen U 8 bis U 16 machten sich auf den 1250 Meter langen Rundkurs rund um die Reithalle. Als schnellstes Mädchen kam die Darfelderin Freya Gövert (links, Startnummer 1) nach 5:20 Minuten ins Ziel. Fotos: pb Foto: az

Der Startschuss fällt für beide Felder gleichzeitig. Mit unterschiedlichen Tempi geht es am Einsatzfahrzeug des Löschzuges Darfeld vorbei auf die Strecken. Nach 18 Minuten überquert Kai Wolbeck als Erster die Osterwicker Straße. Der Osterwicker biegt mit großem Vorsprung ins Ziel ein. Dieses erreicht Jutta Reuver (Turo) als schnellste Frau nach exakt 25:02 Minuten. Bei derart guten Genen verwundert es nicht, dass ihre Töchter Antonia (W 7) und Marlen (W 10) beim Bambinilauf beziehungsweise beim 1250-Meter-Lauf überlegen die Nase vorn haben. Schnellster Junge über die kurze Distanz rund um den Kunstrasenplatz ist Lukas Gottheil. Der siebenjährige Holtwicker erzielt mit 1:30 Minuten die schnellste Zeit. Zuvor waren sowohl die Mädchen als auch die Jungen der Jahrgänge 2007 und jünger im Höchsttempo hinter dem Führungsfahrrad von Rolf Froning hinterher gejagt. Auch die Eltern gaben alles und feuerten alle Teilnehmer lautstark an. Dadurch konnten in einigen Fällen ungeahnte Kraftreserven aktiviert werden, die einen furiosen Endspurt möglich machten.

 

Mit Volldampf auf die Stadionrunde. Kräfteeinteilung kommt für die Bambinis nicht in Frage. Im Ziel hatten Antonia Reuver (Nr. 17) und Lukas Gottheil (Nr. 211) die Nase vorne.

Auf den von der Turo-Jugendabteilung gereichten heißen Tee freuten sich im Zielbereich auch alle Walker. Nur 53:36 Minuten benötigte die beste Walkerin Sonja Kluck. Mit ihrem Tempo hielt nur das Darfelder Duo Tanja Gloe und Kerstin Herich mit.

Traditionell bekam jeder Teilnehmer im Rahmen der Siegerehrungen eine Urkunde. Diese überreichten in Verbindung mit persönlichen Glückwünschen Herbert Kortüm (Turo Darfeld), Dieter Wilger (Westfalia Osterwick) und Klaus Schenk (SW Holtwick) sowie der stellvertretende Bürgermeister und LG-Ehrenvorsitzender Hubertus Söller.

Ganz knapp ging der Bambinilauf der Schüler M 7 aus. Auf der Siegertreppe freuten sich von links der Vizemeister Moritz Hemsing (Hol), Sieger Lukas Gottheil (Hol) und der Drittplatzierte Henry Klein (Os).

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com