Presse 2014

Stadtanzeiger Coesfeld -Alexander Bitting- Kürzlich bekam der Osterwicker Ingo Röschenkemper (43) einen Lohn für seine Leichtathletikarbeit im Kreis Ahaus/Coesfeld, der er schon viele Jahre nachgeht: Die DLV-Verdienstnadel in Gold. Auch für die LG Rosendahl hat er schon viel geleistet.

Die Leichtathletik-Arbeit mit Mädchen ist seine Welt: Ingo Röschenkemper (M.) aus Osterwick verbringt unzählige Stunden im Jahr mit Vereinsarbeit und Nachwuchsförderung. Foto: bit

Allgemeine Zeitung -pb- Starke Laufleistung von Kerstin Schulze Kalthoff beim 115. Nikolauslauf der TSG Dülmen. Das 16jährige Lauftalent der LG Rosendahl konnte ihren Plan, über 5 km erstmals unter 20 Minuten zu laufen, erfolgreich umsetzen. Kerstin hielt sich an ihre Marschtabelle und lief taktisch klug in einer starken Laufgruppe. Auf dem Schlusskilometer hatte sie noch einige Körner und konnte das Tempo nochmals verschärfen. Am Ende überquerte sie die Ziellinie nach exakt 19:38 Minuten und freute sich als Siegerin der weiblichen Jugend U18 über eine Verbesserung der Bestzeit um mehr als 20 Sekunden. Auch Larissa Boom und Carla Weiser steigerten sich um 71 bzw. 90 Sekunden. Die 14jährigen Rosendahlerinnen platzierten sich unter die besten Drei ihrer Altersklasse.

Osterwicker Ingo Röschenkemper erhält in Kaiserau Verdienstnadel in Gold

Allgemeine Zeitung Kaiserau/ Rosendahl (pb). Große Ehre für Ingo Röschenkemper. Der 43-jährige Osterwicker wurde auf der Tagung der Vorsitzenden der Kreisleichtathletik-Ausschüsse des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW) mit der Verdienstnadel des FLVW in Gold ausgezeichnet. Damit verlieh der Verband Ingo Röschenkemper eine der höchsten Auszeichnungen des Verbandes.

Bei der Verleihung in der Sportschule Kaiserau würdigte der Vizepräsident des FLVW, Hans-Schulz, die besonderen Verdienste des Kreisleichtathletik-Obmanns um die Leichtathletik in Westfalen.

Röschenkemper ist seit 1988 als Übungsleiter und seit 2011 als Sportwart in der LG Rosendahl tätig. Von 1990 bis 2013 war er im Kreis Ahaus/ Coesfeld als Jugendwart im Kreisleichtathletikausschuss aktiv, bevor er 2013 den Vorsitz des Ausschusses von Herbert Bühn übernahm.

Zwischenzeitlich hat er von 2004 bis 2008 das Amt des Statistikers im Kreisleichtathletik-Ausschuss übernommen. Im Zeitraum von 2010 bis 2013 war er Obmann für den Freizeit- und Breitensport und bis heute nimmt er weiterhin die Position des Obmanns für Vereins- und Verbandsentwicklung ein.

Ingo Röschenkemper (Dritter von rechts) zusammen mit dem Vizepräsidenten des FLVW Hans Schulz (rechts) und weiteren Geehrten. Foto Peter Middel.

Grund zum Strahlen hatten Jana Riermann und Bürgermeister Franz-Josef Niehues bei der Überreichung des Ehrenpreises der Gemeinde Rosendahl für die beste Leistung bei den 30. Rosendahler Leichtathletikmeisterschaften beide. Während sich die 13-jährige Darfelderin über „Rosendahler Blüten" und eine Urkunde der Gemeinde für ihre hervorragende Leistung von 1,50 Meter im Hochsprung freute, war es dem Bürgermeister eine besondere Freude, „eine jungen Athletin, die mit Begeisterung dabei ist", auszuzeichnen. Foto: Peter Brüggeman

Leichtathletik: 21 Eintragungen in den Top Ten / Jahresrückblick und Ehrungen

Allgemeine Zeitung -pb- Rosendahl. „Die Leistungsbreite der LG auf Westfalenebene ist größer und das Leistungsniveau erneut besser geworden", zog Peter Brüggemann, Vorsitzender der LG Rosendahl, im Rahmen seines Jahresrückblickes mit breitem Lächeln ein positives Resümee der Saison 2014. Im gut gefüllten Vereinsheim von SW Holtwick belegte er dies eindrucksvoll durch den Hinweis auf 21 Eintragungen von Leistungen Rosendahler Leichtathleten in den Top Ten der aktuellen westfälischen Bestenliste.

So sehen Sieger aus: Im Rahmen des Saisonrückblickes zeichnete LG-Vorsitzender Peter Brüggemann (5.von rechts) zahlreiche Athletinnen und Athleten mit Urkunden und Präsenten aus. Zu den Gratulanten zählten auch Bürgermeister Franz-Josef Niehues, Herbert Kortüm, Hubertus Söller, Klaudia Müller und Thomas Fedder. Foto: az

Allgmeine Zeitung ROSENDAHL Der Jahresrückblick der LG Rosendahl findet am morgigen Sonntag um 14.30 Uhr im Sportheim von SW Holtwick statt. Im Rahmen einer kleinen Feier werden die Erfolge der Rosendahler Leichtathleten auf Westfalen-, Münsterland- und Kreisebene gewürdigt und gefeiert. Neben zahlreichen Athletinnen können sich auch die erfolgreichen Teilnehmerinnen des Läufercups auf kleine Präsente freuen. Darüber hinaus wird Bürgermeister Franz-Josef Niehues morgen den Ehrenpreis der Gemeinde Rosendahl für die beste Leistung anlässlich der 30. Rosendahler Leichtathletikmeisterschaften überreichen.

Allgemeine Zeitung -pb- Knapp an den Urkundenrängen schrammte Kerstin Schulze Kalthoff (Startnummer 1827), her neben Aline Florian (2001, Siegerin U20), Tatjana Schulte (1809, Siegerin U18) und Maren Kalis (1807), bei den westfälischen Crosslaufmeisterschaften in Herten vorbei. Das 16-jährige Lauftalent der LG Rosendahl lief auf den zwei Runden im Backumer Tal gegen die besten U 18- und U 20-Läuferinnen des Landes immer in der zweiten Verfolgergruppe vorne mit. Die vielen kleinen Anstiege und Bergabpassagen kamen ihrem mutigen Laufstil entgegen. Nach 3100 Metern landete sie mit ihrer starken Zeit von 12:14 Minuten auf den neunten Platz.

Allgemeine Zeitung -pb- Beim hochkarätig besetzten Crosslauf in Dorsten, u.a. mit Studenten-Crosslaufmeisterinnen und diversen Westfalenmeisterinnen, stellten sich mit Carla Weiser und Kerstin Schulze Kalthoff zwei Läuferinnen der LG Rosendahl der Elite der Nordrhein-Westfälischen Crossläufer. Beide präsentierten sich in sehr guter Form. Eine faustdicke Überraschung gelang Kerstin. Die 16-jährige Rosendahlerin gewann nach 4000 Metern und 17:01 Minuten in ihrer Altersklasse U18. Car-la (U16) beendete ihren 2300 Meter langen Rundkurs nach 10:51 Minuten als Zehntplatzierte.

Drei Mal standen Läuferinnen der LG Rosendahl beim 21. Coesfelder Citylauf auf der obersten Stufe der Siegertreppe. Trotz neuer Schuhe siegte Kerstin Schulze Kalthoff (Bildmitte) über fünf Kilometer bei der weiblichen Jugend U18 mit neuer persönlicher Bestzeit von 20:13 Minuten. Nach exakt 3:46 Minuten Seite liefen Carlas Weiser (W14) und Ricarda Hemsing (W15) beim Allianz-Terbeck-Lauf nach 1000 Metern gemeinsam über die Ziellinie und gewannen beide ihre Altersklasse.

Leichtathletik-Meisterschaften: Norbert Grenzses lässt Taten sprechen / Jana Riermann erhält Ehrenpreis

Allgemeine Zeitung pb-Rosendahl. Es gibt schlechtere Starts in Deutschland. Norbert Gerencses, 10 Jahre alt und erst vor einem Monat in Darfeld angekommen, strahlte bei der Siegerehrung im Rahmen der 30. Rosendahler Leichtathletikmeisterschaften über das ganze Gesicht, als ihm der Ehrenvorsitzende der LG Rosendahl, Hubertus Söller, herzlich zu seinem Hochsprungsieg gratulierte und ihm auf der Siegertreppe eine Goldmedaille um den Hals legte. Am Ende baumelten vier Medaillen am Hals des gebürtigen Ungarn, der kaum ein Wort Deutsch verstand, aber vermutlich die bislang glücklichsten Augenblicke seit seinem Zuzug erlebte. Des einen Freud, des anderen Leid. Denn sein zwei Jahre jüngere Bruder David weinte bitterlich ob des ausgebliebenen eigenen sportlichen Erfolges, der ihm Edelmetall verwehrte. Erst als der kleine Stups eine Medaille geschenkt bekam, wechselte seine Stimmung schlagartig von zu Tode betrübt in himmelhoch jauchzend.

Gedränge beim Start der Jungen über 800 Meter. Im Sprinttempo ging es in die Kurve – und so mancher Teilnehmer musste die Erkenntnis gewinnen, dass zwei Stadionrunden doch ganz schön lang sein können.

Samstag Leichtathletik-Meister ermitteln

Allgemeine Zeitung Rosendahl (pb). In die 30. Auflage gehen am Samstag (20. 9.) die Rosendahler Leichtathletikmeisterschaften. Organisator ist die LG Rosendahl. In Osterwick fällt im Westfalia-Stadion der erste Startschuss um 13.30 Uhr. Dann geht es in verschiedenen Altersklassen um den Titel eines Rosendahler Meisters in den Sprint-, Lauf- und Sprungdisziplinen sowie im Ballwurf und je nach Alter auch im Kugelstoßen. Alle Rosendahler Schülerinnen und Schüler der Geburtsjahrgänge 2007 bis 2001 sind getreu des olympischen Mottos „Dabei sein ist alles" zur Teilnahme aufgerufen und willkommen. Wer sich noch nicht über die Grundschulen oder das Internet angemeldet hat, kann dies noch am Samstag (20. 9.) vor Ort im Wettkampfbüro bis 13 Uhr nachholen. Danach geht es in geführter Riegenform zu den einzelnen Wettkampfstätten. Eltern, Verwandte und Freunde sind herzlich zur Mithilfe eingeladen.

Die von der LG Rosendahl ausgerichteten Meisterschaften verstehen sich auch als unverbindlicher Einstieg in den Breitensport Leichtathletik und als Sportfest der Talentsichtung. Der Spaß steht im Vordergrund. Keiner geht leer aus, jeder Teilnehmer bekommt eine Urkunde. Die drei Erstplatzierten werden bei den Siegerehrungen mit Gold- Silber- und Bronzemedaillen ausgezeichnet.

Auch bei 30. Rosendahler Leichtathletik-Meisterschaften, die am Samstag (20. 9.) ausgetragen werden, werden die Kinder – wie im Vorjahr die Mädchen W 7 über 800 Meter (Bild) – volles Tempo nach dem Startschuss gehen. Foto: az

Leichtathletinnen der LG Rosendahl räumen bei Kreismeisterschaften in Olfen Edelmetall ab

Allgemeine Zeitung Rosendahl (pb). „Mädels, ihr wart einfach klasse heute", zeigte sich Ingo Röschenkemper, Sportwart der LG Rosendahl, am Ende der Leichtathletik-Einzelkreismeisterschaften in Olfen begeistert. Und er hatte allen Grund dazu.

35,40 Meter weit ließ Nadine Thiemann ihren Speer segeln und gewann damit die Kreismeisterschaft. Weitere zwei Goldmedaillen gab es im Hochsprung und im Kugelstoß.

Denn man muss schon etwas in die LG-Historie zurück blättern, um auf eine ähnlich große Medaillenausbeute zu stoßen. Gleich 12 Kreismeistertitel, vier Vizemeisterschaften und vier Bronzeränge räumten die jungen Rosendahler Leichtathletinnen ab.

Dank überragender Schnellkraft und Technik gelangen Jana Riermann bei den Kreismeisterschaften herausragende Leistungen. Gleich dreimal konnte sich das Talent der LG Rosendahl die Kreiskrone aufsetzen.

Bei sehr guten Bedingungen setzte Jana Riermann, W13, im Steversportpark mit drei Titelgewinnen herausragende Akzente. Im Hochsprung überwand die Darfelderin in überragender Manier und neuer persönlicher Bestleistung 1,55 Meter, 25 Zentimeter höher als die Vizemeisterin.

Hoch überlegen konnte sich auch auf Grund ihrer Kugelstoßleistung von 10,39 Meter die Kreiskrone aufsetzen. Ihre dritte Meisterschaft holte sich Jana mit dem Ball. Diesen katapultierte sie auf 45,5 Meter.

Souverän räumte auch Nadine Thiemann in der weiblichen Jugend U18 drei Kreismeistertitel ab. Im Speerwurf (35,40m) und Kugelstoßen (11,79m) lag sie wie in den Vorjahren vorne. Im Hochsprung konnte sie sich mit 1,51 Meter gegen ihre LG Kameradin Henrike Weiser höhengleich mit einem Fehlversuch weniger durchsetzen. In der gleichen Altersklasse gelang Kerstin Schulze Kalthoff mit ihrer Zeit von 2:31,67 Minuten über 800 Meter eine erfolgreiche Titelverteidigung.

Dominanz zeigten Maike Schulenkorf (W14) und Ricarda Hemsing (W15) in den Diskuswettkämpfen. Beide gewannen mit ihren Weiten von 25,14 bzw. 25,15 Metern hoch überlegen und durften bei der Siegerehrung jeweils auf die oberste Stufe steigen. Diese angenehme Prozedur konnte das Duo wiederholen. Denn die Holtwickerin siegte im Hochsprung mit 1,48 Meter, während sich Ricarda mit 10,35 Meter den Kreistitel im Kugelstoßen und die Vizemeisterschaft im Weitsprung mit 4,60 Meter holte.

Auch Annika Schulze Kalthoff (W10) konnte ihren Schlagballwurf-Titel aus den vergangenen Jahr mit 30,5m wiederholen. Im Hochsprung musste sie sich mit einem Fehlversuch mehr, höhengleich mit Lenya Kaschuba vom SuS Olfen mit der Vizemeisterschaft begnügen.

Silber schaffte auch Larissa Boom, W13, die eine Weite von 4,42 Meter in den Sand setzte. Bronze ließ die junge Osterwickerin im Hürdenlauf mit ihrer Zeit von 12,77 Sekunden folgen. Die vierte Bronzemedaille sammelte Jana Riermann, W13, für das LG-Team durch ihre Weitsprungleistung von 4,40 Meter.

 

Allgemeine Zeitung. Das LG-Training für Mädchen und Jungen von sechs bis acht Jahren findet in der Zweifachhalle in Osterwick ab sofort nicht mehr um 16 Uhr, sondern jeweils donnerstags um 17.15 Uhr statt. Das junge Trainerteam mit André Höink und Vera Reuter freut sich auf viele Kinder aus Darfeld und Osterwick, die an Leichathletik interessiert sind.

Allgemeine Zeitung: Der Startschuss für die 30. Rosendahler Meisterschaften fällt am Samstag (20.9) im Osterwicker Westfalia Stadion. Anmeldeformulare für die Meisterschaften sollten in den den drei Rosendahler Grundschulen bis heute (Donnerstag 18.9) beim jeweiligen Klassenlehrer abgegeben werden. Anmeldungen für die Titelkämpfe sind natürlich ach im Internet auf der Seite  möglich.

Allgemeine Zeitung ROSENDAHL (pb). Im neuen Schuljahr bietet die Leichtathletikgemeinschaft (LG) Rosendahl für Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis acht Jahren einen Einstieg in die Kinder-Leichtathletik an. Jeweils donnerstags von 16 bis 17.30 Uhr können die Kinder in der Zweifachhalle Osterwick spielerisch grundlegende und leichtathletisch orientierte Bewegungserfahrungen sammeln. Das junge Trainerteam Andre Höink und Vera Reuter freut sich auf viele Kinder aus Darfeld und Osterwick.

Sonntag zweites Treffen für Interessierte

Allgemeine Zeitung HOLTWICK. Der Auftakt war prima: Zum ersten Mal ist der neue Marathon-Lauftreff in Holtwick auf die Piste gegangen. „Neun Hobbyathleten und Athletinnen sind rund zehn Kilometer in moderatem Tempo durch den Brock und die Riege gelaufen", teilt Mitorganisator Thomas Bockemühl mit Am kommenden Sonntag (30. 8.) um 11 Uhr will sich die Gruppe das nächste Mal zum gemeinsamen Laufen treffen. „Wir würden uns freuen, wenn der ein oder die andere Laufsportbegeisterte zu unserer Gruppe dazukommt", so Bockemühl. Wenn jemand zu diesem Termin verhindert ist, sich jedoch über die nächsten Termine informieren möchte, steht er für Rückfragen gerne auch kurzfristig telefonisch unter 0171/6981272 zur Verfügung.

Ziel soll es sein, sich mit ausreichend Zeit auf den 40. Sparkassen-Marathon vorzubereiten, der im Mai 2015 in Coesfeld gestartet wird. Je größer die Gruppe ist, desto mehr Spaß macht das gemeinsame Laufen, werben die Organisatoren um Mitstreiter.

LG Rosendahl startet heute mit Training / Kinder sollen Bewegungserfahrungen machen

Allgemeine Zeitung ROSENDAHL (pb ). Unmittelbar nach den Sommerferien bietet die Leichtathletikgemeinschaft (LG) Rosendahl für Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis acht Jahren einen Einstieg in die Kinderleichtathletik an. Jeweils am Donnerstag von 16 bis 17.30 Uhr können die Kinder in der Zweifachhalle Osterwick spielerisch erste grundlegende und leichtathletisch orientierte Bewegungserfahrungen sammeln. Das junge Trainerteam Andre Höink und Vera Reuter freut sich bereits auf viele Kinder aus Darfeld und Osterwick.

In Holtwick leitet Ines Einenkel mittwochs von 16 bis 17.30 Uhr das Grundlagentraining in der Turnhalle. Dabei erlernen die Kinder gemeinsam und auf spielerische Weise den Dreikampf, bestehend aus Laufen, Springen und Werfen.

Kinder ab neun Jahren haben ab der nächsten Woche die Möglichkeit, ab 17 Uhr in der im Westfalia-Stadion in Osterwick von Ingo Röschenkemper viel zu lernen. Hierbei wird ihn Maike Wessendorf ihn kräftig unterstützen.

Alle Leichtathletik-Trainingsgruppen sind gleichzeitig offizielle Schüler-Sportgemeinschaften der S ebastian-Grundschule Osterwick, der Nikolaus-Grundschule Holtwick und der Sekundarschule Legden Rosendahl.

Rosendahler Sportler wollen im Mai 2015 die Strecke in Coesfeld bewältigen / Weitere Mitstreiter gesucht

Allgemeine Zeitung Florian Schütte Rosendahl. 42,195 – das ist die magische Zahl, die sich viele Läufer und Leichtathleten zum Ziel setzen; einmal einen Marathon mitlaufen. Und weil dies natürlich nicht ohne Training geht, geben vier Rosendahler Sportler den Startschuss für einen Lauftreff. Im Mai 2015 wollen sie am 40. Sparkassen-Marathon Westmünsterland in Coesfeld teilnehmen und jetzt mit der Vorbereitung beginnen. „Je mehr Leute wir dafür zusammenbekommen, desto besser", sagt Christian Heidemann von der Leichathletikgemeinschaft (LG) Rosendahl.

Rosendahler Sportler wollen im Mai 2015 die Strecke in Coesfeld bewältigen / Weitere Mitstreiter gesucht

Thomas Bockemühl hat bereits drei Marathonläufe hinter sich; den letzten vor sieben Jahren. „Für mich ist es quasi auch ein Neustart", sagt der 38-Jährige. Er weiß genau, wie wichtig ein Trainingsplan in der monatelangen Vorbereitung ist, um am großen Tag dem „Mann mit dem Hammer" möglichst lange nicht über den Weg zu laufen. Darum möchten er und seine Mitstreiter Christian Heidemann, Norbert Roß und Maik Pleus einen Lauftreff für alle Rosendahler gründen, „die schon immer den Wunsch gehegt haben, einmal einen Marathon mitzulaufen", so Bockemühl. „Und wenn jetzt schon mal einer in Coesfeld stattfindet, sollte man die Gelegenheit nutzen", findet auch Norbert Roß, der seinen ersten Marathon in Hamburg gelaufen ist. „Wenn man die Nacht davor und danach im eigenen Bett schlafen kann, ist das besser, als wenn noch die Reise dazukommt", stößt Thomas Bockemühl ins gleiche Horn.

Dass eine größere Laufgruppe nur Vorteile hat – da sind sich alle einig. „Dann kann man untereinander Leistungsgruppen bilden und bei längeren Trainingsstrecken Trinkstationen organisieren", sagt Christian Heidemann. Ein selbst auferlegter Gruppenzwang sei in diesem Zusammenhang auch nicht verkehrt, um regelmäßig am Training teilzunehmen und sich gegenseitig zu motivieren. Wer mitmacht, sollte jedoch schon so fit sein, dass er oder sie zehn Kilometer joggend bewältigen könne, da sonst die Vorbereitungszeit von neun Monaten nicht reiche. „Zunächst werden Strecken zwischen 15 und 20 Kilometern gelaufen", erklärt Heidemann, das Konzept, bei dem es um den Austausch der Sportler untereinander gehe. „Wir können aber auch ein paar Tipps geben", sagt der 23-Jährige. Die richtige Ernährung ist hier ein wichtiges Stichwort.

Doch was macht den Reiz eines Marathons aus? „Dabei durchbricht man Grenzen", antwortet Thomas Bockemühl. „Es ist einfach der Spaß an der Bewegung und die Atmosphäre am Wettkampftag, wenn die Leute einem zujubeln – das spornt an", sagt der Leichtathlet.

Erstmalig wollen sich die vier Sportler am Sonntag (24. 8.) um 14 Uhr am Sportplatz in Holtwick treffen. Je nachdem, aus welchem Ortsteil die meisten Sportler kommen, kann der Treffpunkt zukünftig auch verlegt werden. Weitere Infos gibt es bei Thomas Bockemühl (Tel. 0171/ 6981272) und unter: | www.sparkassenmarathon-westmuensterland.de

Allgemeine Zeitung 24,82 Meter ließ Ricarda Hemsing (2.v.r.) ihren Diskus bei den Westdeutschen W15 Meisterschaften in Oberhausen segeln. Mit dieser Leistung qualifizierte sich die junge Darfelderin bei schwierigen Bedingungen und Nieselregen für den Endkampf. Im 5. Versuch übertraf sie Franziska Decker vom SSC Koblenz um sieben Zentimeter und landete auf dem siebten Platz.

Platz sieben und sechs bei den westfälischen Leichtathletik-Meisterschaften

Allgemeine Zeitung ROSENDAHL (pb). Dass Kerstin Schulze Kalthoff von der LG Rosendahl in dieser Saison zu den besten Mittelstrecklerinnen im Lande gehört; stellte sie bei den westfälischen Leichtathletik-Meisterschaften der U 18 in Kreuztal an zwei Tagen sowohl über 800 als auch über 1500 Meter eindrucksvoll unter Beweis. Angst vor Erschöpfung kennt die 16-jährige Osterwickerin offensichtlich nicht. Denn sonst wäre sie die ersten 400 Meter in der Spitzengruppe sicherlich nicht in 68 Sekunden angegangen. So überraschte es nicht; dass Kerstin dem hohen Anfangstempo Tribut zahlen musste. Doch sie kämpfte sich durch und erreichte den siebten Platz. Am nächsten Tag teilte sich die junge Athletin der LG Rosendahl das 1500-MeterRennen besser ein. Sie steigerte ihre Bestzeit um satte sechs Sekunden und lief nach 5:05;70 Minuten als Sechstplatzierte durch das Ziel.

Mit Fußproblemen ging Nadine Thiemann in den Speerwurfwettkampf der weiblichen U 18. Dort verfehlte die 17-jährige Darfelderin zwar ihr selbst gesetztes Ziel; erreichte aber in einem 23-köpfigen Teilnehmerfeld und ihrer Leistung von 35;06 Metern den achten Platz.

Kerstin Schulze Kalthoff (2.v.li.) beim Start über 1500 Meter. Über diese Distanz und auch über 800 Meter zeigte die 16-jährige Rosenda hierin bei den Westfalenmeisterschaften jeweils ein super Leistung.

Allgemeine Zeitung Rosendahl (pb). LG-Power beim Start. All Läuferinnen der LG Rosendahl liefen beim 12. Stadtlohner Abendlauf persönliche Bestleistungen. Kerstin Schulze Kalthoff (re.) gewann die Altersklasse WJ 16 souverän. Zweite Plätze erreichten Carla Weiser (4.v.li./W 14) und Larissa Boom (2.v.re./W 13). Rang drei sprang für Fenja Telger (3.v.re./W 12) und der fünfte Platz für Jana Riermann (3.v.li./W 13)heraus.

Leichtathletik: Vize-Westfalienmeisterin trotz Fußverletzung

Allgemeine Zeitung Rosendahl(pb). Ausgerechnet eine Woche vor den Westfälischen Jugendmeisterschaften in Paderborn zog sich Maike Schulenkorf eine schmerzhafte Fußverletzung zu. Mit schmerzverzerrtem Gesicht musste die 14jährige Athletin der LG Rosendahl am Wettkampftag im Ahorn-Sportpark nach nur einem Sprung den Hochsprungwettkampf aufgeben. Aber es gab ja noch im Diskuswettbewerb eine weitere Chance, sich mit den Besten des Landes zu messen. Im Ring biss sie auf die Zähne und bekam noch einigermaßen sauber die Drehung hin. 23,92 Meter weit segelte die Scheibe, die zweitbeste Weite im Teilnehmerfeld. Mit dieser Leistung gewann Maike die Vizewestfalenmeisterschaft.

Nicht ganz zufrieden mit ihrer Leistung war Ricarda Hemsing. Die 15jährige Darfelderin belegte zwar mit 25,13 Metern den 7. Platz im Diskuswurf und mit 10,36 Metern Platz acht im Kugelstoßen, blieb aber deutlich unter ihren Bestleistungen.

Zweitbeste Diskuswerferin Westfalens wurde Maike Schulenkorf (li.) bei den Landesjugend- Meisterschaften in Paderborn. Zwei Urkunden bekam Ricarda Hemsing für ihre Leistungen im Diskusring und im Kugelstoßen.

 

Mit Dampf zum Sportabzeichen

Allgemeine Zeitung Darfeld (fw). Der Pokal für den besten Sportverein unter 1400 Mitgliedern ist gerade übergeben (Bericht auf dieser Seite), aber auf den Lorbeeren ausruhen will sich Turo Darfeld nicht. Im Gegenteil: Am kommenden Montag (16. 6.) wird die Sportabzeichen-Saison 2014 eingeläutet. „Ab sofort werden wir wieder jeden Montag von 18 bis 20 Uhr im Westfalia-Stadion zur Verfügung stehen", kündigt die Stützpunktleiterin Mechtild Gloe an. Dort können alle Interessenten für die einzelnen Disziplinen trainieren, zudem werden die nötigen Zeiten und Weiten abgenommen. „Ab sechs Jahren und nach oben offen", lädt Mechtild Gloe alle ein, die sich und ihre Fitness in einer lockeren Atmosphäre beweisen wollen. Für das neue Sportabzeichen, das seit dem vergangenen Jahr vergeben wird, ist auch der Schwimmnachweis erforderlich, der gilt aber für fünf Jahre. Im Jahr 2013 haben insgesamt 131 Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei Turo Darfeld ihr Sportabzeichen abgelegt – auch diesmal soll wieder ein tolles Ergebnis erzielt werden. Das Montagsangebot besteht übrigens auch während der gesamten Sommerferien. Gruppen können auch andere Termine vereinbaren. Infos bei Mechtild Gloe, Tel. 02545/511.

Leichtathletik: Zwei Titel bei den Münsterlandmeisterschaften / Maike Schulenkorf gewinnt mit dem Diskus

Allgemeine Zeitung ROSENDAHL. Gleich drei Titel räumte die LG Rosendahl bei den Münsterlandmeisterschaften im Ahlener Sportpark Nord ab. Doppelt erfolgreich war die 13-jährige Jana Riermann; die ihren Vorjahrestitel im Ballwurf mit 45;5 m deutlich verteidigt hat. Noch deutlicher gewann sie das Kugelstoßen mit 9;38 m und über einen Meter Vorsprung auf die Zweitplatzierte Lena Boer von der TV Friesen Telgte. Gut im Griff hatte auch Maike Schulenkorf ihre Konkurrenz im Diskuswurf in der Altersklasse W 14. In jedem Durchgang warf sie ihren Diskus weiter als alle Konkurrentinnen und wurde so zum ersten Mal Münsterlandmeisterin.

Siegerehrung im Ballwurf der W 13: Jana Riermann (links) hatte die Konkurrenz locker im Griff.

Leichtathletik: Henrike Weiser und Jana Riermann lassen die Konkurrenz hinter sich

Allgemeine Zeitung Rosendahl (pb). Zwei Mal stellten sich Athletinnen der LG Rosendahl bei den Kreismehrkampfmeisterschaften in Lüdinghausen auf die oberste Stufe der Siegertreppe: Henrike Weiser und Jana Riermann holten den Titel. Weitere drei Vizemeisterschaften sowie zwei dritte Plätze dokumentieren eine erfolgreiche Ausbeute des insgesamt 17-köpfigen Rosendahler Starterfeldes.

Starker Auftritt mit zwei Gold-, drei Silber- und zwei Bronzetiteln: (oben von links) Fenja Telger, Carla Weiser, Maike Schulenkorf; unten von links: Larissa Boom, Henrike Weiser, Jana Riermann, Ricarda Hemsing und Kerstin Schulze Kalthoff. Foto: az

Leichtathletik: Platz eins im Ballwurf und Hochsprung zur Saisoneröffnung

Allgemeine Zeitung ROSENDAHL (pb ). Einen hervorragenden Start in die Freiluftsaison erwischten die Athletinnen der LG Rosendahl beim Bahneröffnungssportfest der TSG Dülmen. Sie durften sich dort gleich sechs Mal auf die oberste Siegertreppe stellen - Doppelsiege feierten Jana Riermann und Ricarda Hemsing.

Jana Riermann war—wie auch andere Rosendahler Leichtathletinnen — in Dülmen eine Klasse für sich. Das 13-jährige LG-Talent siegte im Hochsprung und im Ballwurf hoch überlegen.

Allgemeine Zeitung Rosendahl (pb). Man nickt sich freundlich zu, schüttelt Hände und wünscht sich beim Rennen alles Gute. Ja, man kennt sich als Teilnehmer der Rosendahler Waldlaufmeisterschaften in Darfeld über 5000 Meter- oder über die 7,5 km Walking-Distanzen. Und es werden von Jahr zu Jahr mehr. 32 Läuferinnen und Läufer machen sich im Kreuzungsbereich der Sudetenstraße, dem Start für den Kurs rund um Schloss Darfeld, warm. Zeitgleich kontrolliert ein 22 köpfiges Walker-Starterfeld noch mal die Stöcker und reiht sich entlang der Startlinie ein.Los geht‘s: Die Schülerinnen U 8 bis U 16 machten sich auf den 1250 Meter langen Rundkurs rund um die Reithalle. Als schnellstes Mädchen kam die Darfelderin Freya Gövert (links, Startnummer 1) nach 5:20 Minuten ins Ziel. Fotos: pb Foto: az

Der Startschuss fällt für beide Felder gleichzeitig. Mit unterschiedlichen Tempi geht es am Einsatzfahrzeug des Löschzuges Darfeld vorbei auf die Strecken. Nach 18 Minuten überquert Kai Wolbeck als Erster die Osterwicker Straße. Der Osterwicker biegt mit großem Vorsprung ins Ziel ein. Dieses erreicht Jutta Reuver (Turo) als schnellste Frau nach exakt 25:02 Minuten. Bei derart guten Genen verwundert es nicht, dass ihre Töchter Antonia (W 7) und Marlen (W 10) beim Bambinilauf beziehungsweise beim 1250-Meter-Lauf überlegen die Nase vorn haben. Schnellster Junge über die kurze Distanz rund um den Kunstrasenplatz ist Lukas Gottheil. Der siebenjährige Holtwicker erzielt mit 1:30 Minuten die schnellste Zeit. Zuvor waren sowohl die Mädchen als auch die Jungen der Jahrgänge 2007 und jünger im Höchsttempo hinter dem Führungsfahrrad von Rolf Froning hinterher gejagt. Auch die Eltern gaben alles und feuerten alle Teilnehmer lautstark an. Dadurch konnten in einigen Fällen ungeahnte Kraftreserven aktiviert werden, die einen furiosen Endspurt möglich machten.

Allgemeine Zeitung: Selten waren die Starterfelder bei Rosendahler Waldlaufmeisterschaften sowohl bei dem Schlosslauf über fünf Kilometer als auch über die 7,5-Kilometer-Walking-Distanz so groß. Im Bild machen sich über 30 Teilnehmer auf den Weg rund ums Schloss Darfeld. Rechts die spätere Siegerin der weiblichen Jugend U 18 Kerstin Schulze Kalthoff (Nr. 5), der Senioren M 30 Kai Wolbeck (Nr. 8) und der Männer André HöInk (Nr. 200). Insgesamt gingen bei der inzwischen 29. Auflage 105 Läuferinnen und Läufer, Walkerinnen und Walker an den Start. Ein ausführlicher Bericht dazu folgt in der morgigen Ausgabe. Foto: Peter Brüggemann

Allgemeine Zeitung ROSENDAHL/ LETTE (pb). Kerstin Schulze-Kalthoff ist Kreismeisterin im Waldlauf Über die Distanz von 320C Metern lief die 16-jährige Läuferin der LG Rosendahl in Lette konstant in der Führungsgruppe. In dieser lief die junge Osterwickerin ihre ärgsten Konkurrentinnen Aline Florian und Inken Terjung von der TSG Dülmen, die beide in der Vorwoche noch bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften gestartet sind, nicht aus den Augen.

Kerstin Schulze-Kalthoff (Nr. 122) von der LG Rosendahl gewann die Kreiswaldlaufmeisterschaft der weiblichen Jugend U 18 in Lette. Sie setzte sich im Endspurt gegen ihre stärksten Konkurrentinnen Aline Florian (389) und Inken Terjung (382) von der TSG Dülmen durch.	Foto: Peter Brüggemann

Kerstin konterte erfolgreich jeden Ausreißversuch des Duos und konnte sich nach einem fulminanten Endspurt und 13:40 Minuten überraschend die Kreiskrone der weiblichen Jugend U 18 aufsetzen.

Eine erfolgreiche Titelverteidigung gelang Antonia Reuver. Die siebenjährige Darfelderin war im Bambinilauf über 880 Meter auch in diesem Jahr nicht zu schlagen. Sie lief nach 4:55 Minuten als überlegene neue Kreismeisterin der Schülerinnen W 7 durch das Ziel.

Allgemeine Zeitung DARFELD. Die 29. Rosendahler Waldlaufmeisterschaften steigen am Samstag (1. 3.) in Darfeld. Drei Tage bleiben noch, um bei den derzeit milden Temperaturen die Kondition zu verbessern. Wie in den Vorjahren werden einige Kindergärten, die Sebastian-Grundschule Osterwick und Jugendliche aus den Fußballabteilungen der drei großen Sportvereine Turo Darfeld, Westfalia Osterwick und Schwarz-Weiß Holtwick im Sportzentrum an den Start gehen.

Online-Anmeldungen sind bereits vorab auf der Internetseite der LG unter www.lg-rosendahl.de möglich. Zum Waldlauf sind ausdrücklich auch alle Walker und Nordic-Walker eingeladen. Für diese Gruppe ist eine 7,5 Kilometer lange Strecke abgesteckt, wie Mechtild Gloe von Turo Darfeld mitteilt.

Jutta und Antonia Reuver

Allgemeine Zeitung -uh- Antonia Reuver war überglücklich "Ich hab' gewonnen", freut sich die kleine Darfelderin mit Mama Jutta, "hier ist meine Urkunde." Bei den Kreiswaldlauf-Meisterschaften in Lette war sie das schnellste Bambini Girl über 880m in 4:55 min.  

29. Rosendahler Waldlaufmeisterschaften finden am 1. März statt

Allgemeine Zeitung Rosendahl (pb). Die 29. Rosendahler Waldlaufmeisterschaften steigen am Samstag (1. 3.) in Darfeld statt. 14 Tage bleiben noch, um bei den derzeit milden Temperaturen die Kondition zu verbessern. Wie in den Vorjahren werden einige Kindergärten, die Sebastian-Grundschule Osterwick Schulen und Jugendliche aus den Fußballabteilungen der drei großen Sportvereine Turo Darfeld, Westfalia Osterwick und SW Holtwick im Sportzentrum an den Start gehen. Online-Anmeldungen sind bereits vorab auf der Internetseite der LG www.lg-rosendahl.de möglich.

Die jüngsten Läufer absolvieren einen Kurs am Sportplatz in Darfeld – für die größeren Starter geht es am 1. März wieder rund um das Schloss. Foto: Archiv

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com