Presse 2013

Eine Vielzahl von Trainingshilfen für verletzungsfreies Trainieren sowie diverse Hallenkugeln und -disken sponserte die Sparkasse Westmünsterland dem Leichtathletiknachwuchs der LG Rosendahl. Wolfgang Evers, Geschäftstellenleiter in Osterwick (Bildmitte, 1.), übergab die Geräte an die jungen Rosendahler Leichtathleten. Danke sagten Jürgen Boll, Sponsoring-Beauftragter Westfalia Osterwick, und Ingo Röschenlemper, LG-Sportwart (3.v.r.). Foto: pb

Leichtathletin Jana Riermann (12) geehrt

Allgemeine Zeitung ROSENDAHL/STADTLOHN (mr). „Wir ehren Jana Riermann für ihre großartigen Leistungen in dieser Saison", erklärte Moderator Bernhard Bußmann, Vorsitzender des Kreis-LeichtathletikAusschusses (KLA) in Lüdinghausen, im Rahmen des jährlichen Kreisleichtathletiktages der FLVW-Kreise Ahaus/Coesfeld und Lüdinghausen in der voll besetzten Aula der Anna-Realschule in Stadtlohn.

„Die zwölfjährige Athletin der LG Rosendahl belegt in der aktuellen westfälischen Bestenliste den 1. Platz im Diskuswurf und den 2. Platz im Kugelstoßen. Darüber hinaus steht sie im Hochsprung, Speerwurf und im Schlagball jeweils auf dem dritten Rang", führte Bußmann weiter aus.

Unter prasselndem Beifall aller Vereinsvertreter, Aktiven und Trainer nahm Jana als besondere Anerkennung für ihre Leistungen lächelnd eine Urkunde und ein speziell beschriftetes Sweatshirt von der Jugendwartin Lisa Stork entgegen. „Ich bin mächtig stolz auf Jana. Sie hat sich insbesondere in den Wurf- und Stoß-Disziplinen unglaublich entwickelt", lobte auch KLAVorsitzender Ingo Röschenkemper die junge Athletin, die er als Trainer innerhalb der LG Rosendahl intensiv betreut.

Beim Kreisleichtathletik-tag 2013 wurde Jana Riermann für ihre herausragenden Leistungen in der Saison ausgezeichnet. Besondere Glückwünsche überbrachte ebenfalls Ingo Röschenkemper, der das zwölfjährige Talent trainiert.

Bürgermeister Franz-Josef Niehues mit Jana Riermann und Erik Bäumer.

Sichtlich Freude hatte Bürgermeister Franz-Josef Niehues bei der Überreichung der Ehrenpreise der Gemeinde Rosendahl für die besten Leistungen bei den im September durchgeführten 29. Rosendahler Leichtathletikmeisterschaften. Die Verleihung fand im Rahmen des Jahresrückblickes der LG Rosendahl statt (wir berichteten). „Es ist mir immer eine große Freude, junge Sportler, die mit so viel Begeisterung dabei sind, auszuzeichnen", betonte Niehues. Über "Rosendahler Blüten" und eine Urkunde freuten sich diesmal Jana Riermann und Erik Bäumer. Die 12-jährige Darfelderin schaffte im Kugelstoßen eine Weite von 8,00 Meter. Mit 3:30 Minuten über 800 Meter stellte der siebenjährige Holtwicker einen Rosendahler Rekord in seiner Altersklasse auf.

Leichtathletik: Trainer und Verantwortliche der LG freuen sich über verbesserte Leistungsbreite

Allgemeine Zeitung -pb- Rosendahl. So viele Auszeichnungen und Preise gab es bei einem Jahresabschluss der LG Rosendahl selten. 16 junge Athletinnen und Athleten stellten sich am Schluss zum Gruppenfoto im Vereinsheim von Schwarz-Weiß Holtwick auf. „Wir sind auf Westfalenebene in der Breite stärker geworden. Auch auf den Mittel- und Langstrecken ist die LG wieder erfolgreich vertreten“, stellte Peter Brüggemann, Vorsitzender der LG Rosendahl, bei seinem Saisonrückblick bestens gelaunt fest. Sein Dank galt insbesondere Trainer Ingo Röschenkemper, dem er großes Fachwissen, methodisches Können und pädagogisches Fingerspitzengefühl“ attestierte. Für den LG-Sportwart („Pulsierendes Herz der LG“) gab es einen großen Extra-Applaus.

Im Rahmen des Saisonrückblickes zeichnete LG-Vorsitzender Peter Brüggemann (links) zahlreiche Athleten mit Urkunden und Präsenten aus. Zu den Gratulanten zählten Bürgermeister Franz-Josef Niehues, Hubertus Söller, Thomas Fedder und Herbert Kortüm. Foto: az

8. Platz bei Cross- und Waldlauf in Oelde

Allgemeine Zeitung Oelde/Rosendahl (pb). Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und nebeligem Wetter ging Kerstin Schulze Kalthoff bei den diesjährigen Westfälischen-Meisterschaften im Cross- und Waldlauf in Oelde im Kreis Warendorf an den Start.

Auf der gut präparierten, aber auch sehr schweren Strecke im Oelder Stadtteil Stromberg gab es viele giftige Steigungen und starke Gefällestücke, die von den Läuferinnen alles abverlangten.

Bei ihrer ersten Teilnahme bei einer westfälischen Crossmeisterschaft konnte Kerstin Schulze Kalthoff ihren Platz vom Startsprint verteidigen und holte nach 2650 Metern und 11:27 Minuten einen hervorragenden achten Platz.

Einen hervorragenden achten Platz holte Kerstin Schulze Kalthoff (536) bei den Westfälischen-Cross-Meisterschaften in Oelde. Foto: Peter Brüggemann

Leichtathletik: Fünf Pokale beim Citylauf abgeräumt

Allgemeine Zeitung -pb-  Rosendahl. Fünfmal standen Athletinnen der LG Rosendahl beim 20. Coesfelder Citylauf auf der Siegertreppe. Gleich beim ersten Allianz-Terbeck-Minilauf über 1000 Meter Lauf setzte sich Antonia Reuver, W 6, unbekümmert an die Spitze und gab diese nicht mehr her. Mit großem Vorsprung erreichte die sechsjährige Darfelderin nach 4:37 Minuten das Ziel am Markt und gewann unter lautstarkem Beifall der zahlreichen Zuschauer überlegen. Knapper, jedoch am Ende genauso erfolgreich machte es ihre Schwester Marlen im Lauf der Schülerinnen W9. In diesem lieferte sie sich mit Annika Schulze Kalthoff über die gesamte Strecke ein spannendes Duell. Im Endspurt konnte sie noch einige Reserven anzapfen und machte nach 4:06 Minuten den Rosendahler Doppelsieg perfekt. Auch Kerstin Schulze Kalthoff, W 15, gab auf den letzten 200 Metern nicht zuletzt auf Grund der tollen Anfeuerungen der Cheerleaderinnen nochmals alles. Sie schaffte nach ihrem dritten Platz im Vorjahr nun in 3:31 Minuten den ersten Rang. Auf der Siegertreppe durfte ebenfalls Ricarda Hemsing, W 14, einen Pokal entgegennehmen. Sie konnte sich als Zweitplatzierte ihres Jahrganges feiern lassen. 

Fünf Pokale gab es für die Läuferinnen der LG Rosendahl beim 20. Coesfelder Citylauf 2013. Drei davon holten Annika Schulze Kalthoff (links), Antonia und Marlen Reuver (rechts).

Leichtathletik: LG stark bei Titelkämpfen in Coesfeld

Allgemeine Zeitung -pb-Rosendahl. Mit sieben Titeln, vier Silber- und fünf Bronzemedaillen im Gepäck schafften die Athletinnen der LG Rosendahl bei den Leichtathletikkreismeisterschaften in Coesfeld ein tolles Ergebnis. „Super Leistungen meiner Athletinnen“ freute sich LG-Trainer Ingo Röschenkemper und bekam kaum noch das Grinsen aus dem Gesicht.

Ihre erste Kreismeisterschaft gewann Kerstin Schulze Kalthoff. Die 15jährige Osterwickerin besaß im 800 Meterlauf die besten Reserven und siegte am Ende souverän.

Anmelden für Leichtathletik-Meisterschaft

Allgemeine Zeitung Rosendahl (pb). Der Startschuss für die 29. Rosendahler Leichtathletik-Meisterschaften fällt am kommenden Samstag (21. 9.) im Osterwicker Westfalia-Stadion. Organisator ist die LG Rosendahl. Ab 13.30 Uhr geht es in verschiedenen Altersklassen um den Titel eines Rosendahler Meisters. Gold-, Silber- und Bronzemedaillen gibt es für die drei Erstplatzierten. Alle übrigen Teilnehmer bekommen im Rahmen der Siegerehrungen eine Urkunde. Alle Rosendahler Schülerinnen und Schüler der Geburtsjahrgänge 2006 bis 2000 sind getreu des olympischen Mottos „Dabei sein ist alles“ zur Teilnahme aufgerufen und willkommen.

Anmeldeformulare für die Meisterschaften sind in den drei Rosendahler Grundschulen bereits verteilt und sollten bis spätestens Donnerstag (19. 9.) beim jeweiligen Klassenlehrer abgegeben werden. Plakate hängen ebenfalls an den Standorten der Sekundarschule Rosendahl Legden und Osterwick aus. Anmeldungen für die Titelkämpfe sind natürlich auch im Internet auf der Seite www.lg-rosendahl.de möglich.

Leichtathletik: Darfelderin holt Bronze bei den westfälischen Blockmehrkampfmeisterschaften in Rheine

Allgemeine Zeitung ROSENDAHL (pb). Die größten Leichtathletik-Mehrkampftalente maßen bei den westfälischen Blockmehrkampfmeisterschaften in Rheine ihre Kräfte - und Ricarda Hemsing mischte ganz vorne mit: Die 14-jährige Rosendahlerin gewann mit 2348 Punkte Bronze und darf sich zu den Besten ihrer Zunft zählen.

Bei den westfälischen Blockmehrkampfmeisterschaften in Rheine zeigte das Quartett (von links) Laura Schulenkorf, Henrike Weiser, Ricarda Hemsing und Kerstin Schulze Kalthoff tolle Leistungen.

Allgemeine Zeitung. Bei den Westfälischen U20-/U18-Leichtathletik-Jugendmeisterschaften in Recklinghausen landete Nadine Thiemann bei ihrer ersten Teilnahme dreimal auf den neunten Platz. Im Kugelstoßen verfehlte die Athletin der LG Rosendahl mit 11,51 Meter knapp den Endkampf der besten Acht. Im Hochsprung musste sie höhengleich mit vier weiteren Athletinnen mit Platz Neun vorlieb nehmen. Die gleiche Platzierung schaffte sie mit dem Speer, den sie 34,52 Meter weit warf.

Jana Riermann ist Münsterlandmeisterin / Rosendahler erfolgreich

Allgemeine Zeitung ROSENDAHL/ROXEL (pb). Jana Riermann ist Münsterlandmeisterin im Ballwurf. Die Darfelderin siegte bei den in Roxel ausgetragenen Leichtathletik-Meisterschaften mit einer Weite von 40 Metern. Beim ersten Saisonhöhepunkt dominierte die 12-Jährige das 18-köpfige Teilnehmerfeld. Denn jeder ihrer sechs Würfe hätte zum Titelgewinn gereicht.

Jana Riermann war im Ballwurf nicht zu schlagen.	Foto: pb

Allgemeine Zeitung -pb- Rosendahl/Paderborn. Im Vorjahr sprangen Laura Schulenkorf und Henrike Weiser bei den westfälischen Hallenmeisterschaften in Paderborn jeweils 1,52 Meter hoch und erreichten sensationell die Podiumsplätze zwei und drei. An gleicher Stätte floppte das 15jährige Hochsprung-Duo der LG Rosendahl nun im Gleichklang wiederum über 1,52 Meter. Da die Konkurrenz höher sprang, reichte es in diesem Jahr allerdings „nur“ für die Plätze acht und zehn. Nicht zufrieden war ebenfalls Ricarda Hemsing mit ihrer Kugelstoßleistung von 8,99 Meter und Platz sieben. Die 14jährige Darfelderin hatte sich für diese Meisterschaften eine wesentlich größere Weite vorgenommen. Offensichtlich kostete eine soeben überstandene Grippe doch zu viel Kraft.

Auch die von Verbandsjugendwart Wolfgang Rummeld überreichte Urkunde konnte Ricarda Hemsing nicht trösten. Sie hatte bei den Westfalenmeisterschaften in Paderborn mehr erwartet.

Waldlauf in Darfeld: Nachwuchs beeindruckte mit furiosem Endspurt

Allgemeine Zeitung -pb- Darfeld. Da spurteten sogar einige Väter und Mütter ohne Sportdress auf der Zielgerade im Sportzentrum Darfeld. Allerdings ging es für diese bei den 28. Rosendahler Waldlaufmeisterschaften nicht um Meisterehren, sondern darum, ihren etwas ermattenten Nachwuchs zu einem finalen Spurt zu motivieren, um noch einige Plätze gut zumachen. Die Mehrzahl der Erziehungsberechtigten zog lautstarke Anfeuerungsrufe vor und hatte mitunter damit durchaus Erfolg. Denn mancher kleiner Nurmi war urplötzlich in der Lage, einen fulminanten Endspurt hinzulegen. So blieb der Einlauf bis zum Zielkorridor unkalkulierbar und mächtig spannend. Davon völlig unbeeindruckt blieb Michel Scharlau. Der siebenjährige Holtwicker schaffte mit 1:17 Minuten die schnellste Zeit von allen 37 Teilnehmern. Nur vier Sekunden hinter ihm stoppte Zeitnehmer Peter Lenfert Franziska Fartmann, W 7, beim Überqueren der Ziellinie. Dabei lachte die junge Darfelder trotz sicherlich großer Müdigkeit über das ganze Gesicht. Denn sie wurde erstmals Rosendahler Meisterin. Diesen Titel gewann Larissa Boom, W 12, bereits in Serie. Die Osterwickerin gewann ihren Jahrgang vor ihrer Dauerrivalin Jana Riermann, Darfeld, und erzielte bei Lauf über 1250 Meter mit 5:21 Minuten die beste Zeit bei den Mädchen. Ganz knapp setzte sich bei den Jungen Daniel Achter, Osterwick, durch. Er siegte in 5:07 Minuten knapp vor seinem Vereinskameraden Timon Schüer

Die Schülerinnen machten sich auf den 1250 Meter langen Rundkurs rund um die Reithalle. Mit dabei die spätere Siegerin Larissa Boom mit der Startnummer 18.

Samstag steigen die Rosendahler Waldlaufmeisterschaften in Darfeld / Teilnehmerrekord im Visier

Allgemeine Zeitung ROSENDAHL (pb). Ob bei den 28. Rosendahler Waldlaufmeisterschaften am morgigen Samstag (2. 3.) der Rekord aus dem Vorjahr von 192 Teilnehmern geknackt wird, bleibt bei der derzeit grassierenden Grippewelle ungewiss. Die Organisatoren der LG Rosendahl haben sich jedoch auf große Starterfelder eingestellt. Denn die Sebastian-Grundschule Osterwick, die Antonius-Grundschule Darfeld, komplette Kindergartengruppen sowie zahlreiche Jugendkicker schwerpunktmäßig von Westfalia Osterwick und Turo Darfeld wollen an den Start gehen. Vorab sind bereits zahlreiche online-Anmeldungen auf der Internetseite der LG eingegangen und Startnummern ausgegeben worden.

Viele Teilnehmer werden bei den am Samstag anstehenden 28. Rosendahler Waldlaufmeisterschaften in Darfeld erwartet – hier Schülerinnen über 1250 Meter aus dem Vorjahr. Auch Kurzentschlossene sind noch willkommen Foto: az

 

Kindergarten Ss. Fabian und Sebastian nimmt am Samstag am Waldlauf teil

Allgemeine Zeitung -pb- Osterwick. Die Kinder des Kindergartens Ss. Fabian und Sebastian aus Osterwick fiebern dem Waldlauf am Samstag (2.3.) in Darfeld entgegen. Veranstalter ist die LG Rosendahl. Ausgestattet mit T-Shirts treten sie beim 450-Meter-Lauf an. Eigentlich sollte gestern ein Trainingslauf gestartet werden. Der musste wegen der Wetterlage leider ausfallen. „Sobald der Schnee weggetaut ist, holen wir das im Laufe der Woche spontan nach“, so Eva Lange, Leiterin des Kindergartens.

In T-Shirts mit ihrem Kindergarten-Logo starten die Kleinen Vom Kindergarten Ss. Fabian und Sebastian am Samstag beim Waldlauf. Wolfgang Evers, Leiter der Geschäftstelle der Sparkasse Westmünsterland in Osterwick, ließ es sich nicht nehmen, die Spende persönlich zu übergeben und den kleinen Läufern und Leiterin Eva Lange (rechts) viel Erfolg zu wünschen. Foto: Peter Brüggemann

DRK-Kindergarten Fidus nimmt am 2. März geschlossen am Bambinilauf teil

Osterwick (pb). Nicht zu bremsen waren die Kinder des DRK-Kindergartens „Fidus“ in Osterwick bei ihrem Lauftraining auf dem Tartanplatz an der Verbundschule. Sie zeigten trotz kalter Witterung und geröteter Nase unbändige Lust an der Bewegung und großen Ehrgeiz.

Ihr Ziel ist die Teilnahme an den 28. Rosendahler Waldlaufmeisterschaften am Samstag (2.3.) in Darfeld.“ Wir haben die Anregungen der Eltern aufgegriffen und wollen erstmals und möglichst geschlossen in Darfeld an den Start der Kinder U8 über 450 Meter gehen“, verspricht Erzieher Ralf Borgschulte mit einem breiten Lächeln. „Unsere Kinder sind sehr bewegungsfreudig. Wir haben in der Zweifachhalle Laufstrecken abgesteckt und üben auch draußen an der frischen Luft“, ergänzt Marlies Rudde und sammelt eifrig ihre 28 Wonneproppen für den nächsten Start wieder ein.

Hochmotiviert und mit unbändiger Lust an der Bewegung trainieren die Kinder des DRK-Kindergartens „Fidus“ Osterwick für die Rosendahler Waldlaufmeisterschaften in Darfeld. Foto: Peter Brüggemann

Leichtathletik: Hochspringerinnen der LG Rosendahl fehlt in Unna die Konzentration

Allgemeine Zeitung -pb- Rosendahl (pb). Ganz nach Plan lief es diesmal nicht. „Ich hatte bei meinen Athletinnen aufgrund der jüngsten Trainingsleistungen eigentlich mit neuen Bestleistungen gerechnet. Leider haben die Mädels im Wettkampf zu viele Flüchtigkeitsfehler gemacht“, stellte Ingo Röschenkemper, Sportwart der LG Rosendahl, beim traditionellen Hochsprungmeeting des TV Unna sachlich fest. Positiv überrascht zeigte er sich von Nadine Thiemann, die in der Hellweg-Sporthalle vier Jahre in Folge den Siegerpokal gewonnen hat.

Für die 16-jährige Darfelderin war es nach einer monatelangen Verletzungsserie der erste Hochsprungwettkampf. Nach etwas unsicherem Start legte sie eine fulminante Serie bis zur Höhe von 1,60 Metern hin. Dies reichte in der Endabrechnung der weiblichen Jugend U 18 für Platz zwei hinter der vorjährigen Westfalenmeisterin Carina Keilmann vom USC Bochum.

Beim „Silberspringen“ fehlte den übrigen Rosendahler Springerinnen bei der Lattenüberquerung ein Quäntchen Konzentration. So mussten sich Henrike Weiser und Laura Schulenkorf (W 15) bei jeweils übersprungenen 1,48 Metern mit dem vierten und fünften Platz zufrieden geben. Maike Schulenkorf (W 13) floppte über 1,36 Meter und landete auf dem fünften Rang. Einen Rang höher platzierte sich Jana Riermann (W 12) mit einer Leistung von 1,32 Metern.

Über Urkunden und Überraschungseier freute sich das Hochsprungquartett der LG Rosendahl beim traditionellen Hochsprungmeeting des TV Unna: (von links) Maike und Laura Schulenkorf, Henrike Weiser und Jana Riermann. Foto: az

 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com