Auch den Wassergraben überwand Kerstin Schulze Kalthoff (Nr. 838) bei ihrem ersten Hinder- nislauf über 2000 Meter problemlos und gewann das internationale Pfingstsportfest.	Foto: pb

35. internationales Pfingstsportfest / Osterwickerin erreicht Ziel in 7:10 Minuten

Allgemeine Zeitung ROSENDAHl/ZEVEN (pb). Eine vielversprechende Premiere über 2.000 Meter Hindernis gelang Kerstin Schulze Kalthoff beim 35. internationalen Pfingstsportfest im niedersächsischen Zeven.

Die junge Läuferin der LG Rosendahl konterte im Lauf der weiblichen Jugend U 20 nach 1200 Metern eine Attacke der Niedersächsischen Meisterin und distanzierte mit einer Tempoverschärfung das Verfolgerfeld bis zum nächsten Wassergraben deutlich.

Mit viel Dynamik überwand die 17-jährige Osterwickerin alle weiteren Hindernisse, riss im Ziel die Arme hoch und freute sich über ihre hervorragende Zeit von 7:10,42 Minuten Denn damit unterbot sie die Norm für die Deutschen Meisterschaften in Mönchengladbach, die auf 7:35 Minuten festgesetzt war, sehr deutlich.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com