Jana Riermann gelang mit 31,92 Meter die zweitbeste Diskusweite in ihrer Riege. Foto: Ingo Roeschenkemper

Leichtathletin Jana Riermann in Aachen erfolgreich / Zweitbester Diskuswurf

Allgemeine Zeitung Rosendahl/Aachen (pb). Sich mit den besten Athletinnen Deutschlands zu messen, ist auch für Jana Riermann etwas ganz Besonderes. Da will man alles zeigen, was man kann. Dies gelang dem 15-jährigen Allround-Talent der LG Rosendahl bei den Deutschen Blockwettkampfmeisterschaften in Aachen gut.

Leider gelang es ihr nicht, an ihre herausragenden Leistungen aus den vorigen Wochen anzuknüpfen. Die junge Darfelderin landete im Waldstadion nach einem soliden Wettkampf mit 2550 Punkten punktgleich mit der Elftplatzierten in der Klasse U16 auf dem zwölften Platz. Mit 2617 Punkte hatte sich Jana für die Deutschen im Block Wurf (80 m Hürden, Weitsprung, 100 m, Diskus, Kugel) mit der sechstbesten Meldeleistung souverän qualifiziert. Beim Einwerfen segelte der Diskus noch mit schöner Regelmäßigkeit über die 35-Meter-Marke. Im Wettkampf wollte es nicht mehr so recht klappen. Mit ihrer Leistung von 31,92 Meter warf sie trotzdem noch die zweitbeste Weite in ihrer Riege.

Im Block Wurf haben die Werfer mittlerweile oft das Nachsehen gegen die starken Sprinterinnen, die im Sprint, Weitsprung und über die Hürden ein dickes Punktepolster aufbauen. Da können die Werferinnen im Kugelstoß und Diskuswurf nicht mehr so viele Punkte aufholen. Mit Jana Riermann ist jedoch auch in den nächsten Jahren bei den Deutschen Einzelmeisterschaften im Diskuswurf oder Kugelstoß zu rechnen.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com